Zum Inhalt springen
10 % RABATT AUF ALLE KOLLEKTIONEN DER GALERIEN UND BRIDGES, BIS ZUM 30. JUNI
Kostenloser Versand bei Bestellungen über 89 €

2-gleisiges Portal – für Kurven mit Radius R2-R3

€12,00
SKU: 1060.R23.M
Wählen Beenden

Nachbildung eines Tunnelportals im H0-Maßstab (1:87). Für zweigleisige Eisenbahnstrecken geeignet für das Kurvenpaar mit Radius R2-R3 (Innenradius 420 mm und Außenradius 482 mm) mit einem Gleisabstand von 62 mm. Es ist möglich, Radien ähnlicher Kurven mit einer Toleranz von ca. 10 % zu verwenden.
Der Portaleingang wurde verbreitert, um den Durchgang auch für längere Waggons zu ermöglichen.
Für beide Linien mit und ohne Oberleitung geeignet.

3D-gedruckt mit FDM-Technologie aus ökologischem dunkelgrauem PLA-Material, wird zum Bemalen geliefert.

Möglichkeit der Wahl zwischen einer Ziegel- oder Steinverkleidung.

Das Produkt ist für die Kombination mit dem Tunnelcode 1061.R23 für R2-R3-Radiuskurven mit einem maximalen Abstand von 62 mm und mit Zubehör wie Steinsäulen für Portale mit Code 1062 und den seitlichen Stützwänden Code 1063 konzipiert.

Fertigstellung von bioPLA-Portalen

Montage
Das Portal wird in einem Stück geliefert und erfordert keine Montage. Verwenden Sie beim Zusammenbau mit anderen verwandten Gegenständen Cyanacrylatkleber für eine schnelle und stabile Befestigung.

Oberflächenvorbereitung
Entfernen Sie eventuelle Oberflächengrate und schleifen Sie die Oberfläche leicht mit Schleifpapier der Körnung 180/240 und eventuell in einem zweiten Durchgang mit einer feineren Körnung ab. Wenn das Stück sauber und trocken ist, empfiehlt es sich, einen Sprühspachtel zu verwenden, um die Oberfläche zu glätten und Druckstreifen zu beseitigen. Machen Sie mehrere leichte, schnelle Durchgänge, bis Sie mit der Gleichmäßigkeit der Oberfläche zufrieden sind. Achten Sie darauf, es nicht zu übertreiben, damit die Details der Oberflächenstruktur nicht verloren gehen. Alternativ können Sie auch Flüssigkreide oder dickflüssige Farbe in mehreren Schichten auftragen.

Malerei
Die anschließende Bemalung kann mit deckenden Acrylfarben erfolgen.
Ich empfehle, mindestens zwei Grundfarben zu verwenden, um die Dreidimensionalität der Oberfläche hervorzuheben: eine für die Ziegel/Steine ​​und die andere für die Zwischenräume derselben.
Es gibt zwei Techniken, die verwendet werden können:
1. Tragen Sie auf den erhabenen Teilen (Ziegel oder Steine) eine erste Schicht gleichmäßiger und deckender Farbe mit der gewünschten Farbe auf. Tragen Sie nach dem Trocknen die zweite stark verdünnte Farbe auf (diejenige, die Sie zwischen den Fugen erhalten möchten) und tupfen Sie sie mit einem Schwamm oder saugfähigem Papier nur auf die erhabene Oberfläche, um überschüssige Farbe zu entfernen. Geben Sie weitere Durchgänge, bis Sie zufrieden sind.
2. Tragen Sie eine erste Schicht verdünnter Farbe auf (je nachdem, was Sie zwischen den Fugen erhalten möchten).
Nach dem Trocknen tragen Sie die zweite Farbe auf, indem Sie mit einem Schwamm ganz leicht auf die erhabene Oberfläche tupfen. Geben Sie weitere Durchgänge, bis Sie zufrieden sind.
Anschließend können mit der Trockenpinseltechnik oder mit Tupfpudern weitere Farben aufgetragen werden, um dem Produkt ein lebendigeres und weniger gleichmäßiges Aussehen zu verleihen.

0 / 0
Obere Obere